Blog


knopf, zack und gabel

Welche ist die passende Lenkhilfe?

Petri+Lehr Werkstatt
 

In unserer Werkstatt wird gerade diskutiert, welche Lenkhilfe wohl die richtige ist? Eine Entscheidung, die, wie wir meinen, von den individuellen Bedürfnissen abhängig ist. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die vorhandene Kraft und Greifmöglichkeit in den Händen. Zweizack und Dreizack benötigen weniger Kraftaufwand und können zusätzlich nochmals individuell angepasst werden. Dagegen wird der Lenkraddrehknopf (übrigens auch oft Knauf genannt) fest gegriffen. Fehlt die Fingerfunktion ist die Tetragabel die passende Wahl, wobei hier noch Kraft im Handgelenk gefordert wird. Und dann wären da noch die vielen Kombinationsmöglichkeiten der Lenkhilfen mit den Multima®Handbediengeräten ... Zuviel Info? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.
Welche der Lenkhilfen auch immer für Sie die richtige ist, bei allen ist eine schnelle Demontage garantiert. In unserer aktuellen Diskussion ein muss, denn die Ehefrau fährt ohne Behinderung ebenfalls das Auto. Übrigens, mit der lenkradintegrierten Halterung sieht das Lenkrad ohne Lenkhilfe fast völlig normal aus.

Einfach. Sicher. Lenken.


Barrierefreiheit

Weiterbildungsvortrag von Petri+Lehr beim VdK-Hessen-Thüringen

Vortrag Hans Widmann
 

Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen lud Petri+Lehr ein, über Mobilität und Autoanpassungen bei körperlichen Einschränkungen zu informieren. Das übernahm unser geübter Referent Hans Widmann. Neben der Theorie konnten die über 40 ehrenamtlichen Fachberater*innen sich bei dieser Informations- und Weiterbildungsveranstaltung auch praktisch ein Bild machen. Das Petri+Lehr Vorführfahrzeug, mit einer Vielzahl von Umrüstungssystemen bestückt, stand bereit zum Anfassen. Die positive Resonanz ließ nicht lange auf sich warten: "Ihren Vortrag über die Möglichkeiten für behinderte Menschen wieder Autofahren zu können, fand ich sehr gut!" schrieb uns Klaus-Dieter Weidemueller, Vorsitzender VdK-OV-Marburg.

Der Sozialverband VdK(Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen) verfügt in ganz Hessen und Thüringen über ein engmaschiges Netz von 57 Kreisgeschäftsstellen und rund 1200 Ortsverbänden für sozialrechtliche Beratung.


REHACARE 2017

vom 04.10. bis 07.10.2017 in Düsseldorf mit Petri+Lehr Produkten

VW Caddy
Foto: Volkswagen
 

Petri+Lehr wird erst wieder 2018 mit einem eigenen Stand vertreten sein. Aber das soll nicht heißen, dass Sie auf die neuen Petri+Lehr Produkte verzichten müssen. Unsere neuen Handbediengeräte sind präsent! Auf unserem Demo-Träger sind das brandneue Dreh-Drück-Handbediengerät Multima®EVO und das Zieh-Drück-Handbediengerät Multima®PRO bei unserem Premium Partner Sodermanns in Halle 6 Stand C78 zu finden. Frank Sodermanns und sein Team wird Ihnen für Fragen zur Verfügung stehen. Natürlich können Sie dort auch Produktflyer und Kataloge von Petri+Lehr mitnehmen.

Eingebaut von unserem Premium Partner Költgen in einem aktuellen VW Caddy kann das Multima®EVO bei Activa Automobil-Service GmbH – Halle 6 E67 – getestet werden.

Mit einer vorigen Terminabsprache können Sie am Mittwoch, den 04. Oktober oder Donnerstag, den 05. Oktober 2017 auch unseren Niederlassungsleiter Jörg Federer persönlich treffen. Rufen Sie uns an!

PRO. EVO.


Gelebte Geschichte

Gefundenes aus längst vergangenen Tagen

Altes Dokument
 

Es freut uns immer wieder, wenn wir unserer eigenen Geschichte begegnen, wie z. B. mit diesem Schreiben. Vieles hat sich geändert seither. Geblieben ist jedoch die "Spezialfabrik" für "Selbstfahrer". Petri+Lehr kann auf eine einzigartige deutsche Fahrzeugbaugeschichte zurückblicken. Das wussten wir schon, doch überrascht hat uns dann doch "Rickshaws" und "Eisenbahn-Draisinen" im Produktportfolio von Petri+Lehr zu lesen. Sofort stellt sich die Frage, ob man in den Tropen noch eine Petri+Lehr Rickshaw finden könnte? Ob "Tropen-Fahrzeuge" oder "Invalidenräder", es wäre klasse alte Originale zu sammeln - der typische Scheunenfund ist gefragt. Wir suchen weiter ...

Aus Liebe zur Tradition.


Audi Driving Experience 2017

Ein Rückblick

 

Bei dem diesjährigen Fahrtraining in Ingolstadt war das neue Multima®EVO mit auf der Bahn. Die Teilnehmer*innen, darunter hochkarätige Olympioniken wie Raini Sampl, Matthias Heimbach und Bogenschützin Tanja Schultz, begutachteten begeistert das brandneue Handbediengerät von Petri+Lehr trotz ihres Rennmodus - oder gerade deswegen? Es wurde viel gelobt, wobei meist die zurückhaltende Form im Vordergrund stand: “Endlich mal ein neues Design”. Jörg Federer stand für die vielen Fragen zur Verfügung und Premium Partner Willi Költgen stand stolz neben seinem Audi S5 mit eingebautem Multima®EVO – eine perfekte Kombination an Schönheit! Willi Költgen war sofort ein Evo-Fan: “Der Einbausatz ist von Bernhard Knon perfekt vorbereitet und ist extrem bedienerfreundlich. Es garantiert ein schnelles Ein- und Ausbauen.” Bei Költgen werden seit Jahr und Tag Petri+Lehr Produkte verbaut und Willi freut sich, dass jetzt endlich der Problemkreis großer Mann mit kleiner Ehefrau gelöst ist. “Einfach ein tolles Gerät. Insgesamt außergewöhnlich. Einfach gelungen!”

Schlusssatz von Willi Költgen:
“Daumen hoch!”


Ulli's Traumauto

Ein Ford Mustang Cabrio

Mustang
 

Als leidenschaftlicher Auto- und Opel-Fan ist Ulli flexibel: Aus der väterlichen Opel-Vertretung steht noch ein Monza GSE von 1984 in der Garage; das Alltägliche erledigt Ulli mit einem BMW 123d Coupé und jetzt sieht man ihn nur noch in dem neu erworbenen Mustang Cabrio – perfekt, um den Sommer zu geniessen. Für die Umbauten, es ist immer ein BG links, kommt Ulli natürlich zu Petri+Lehr. Herman Sonderhüsken hat Ulli für uns besucht - lesen Sie den gesamten Text hier.

Eine Mustangliebe in rot.


Petri+Lehr bei Opel ab Werk

Multima®PRO und MFD TOUCH für Opelfahrzeuge ab Werk

Petri+Lehr bei Opel ab Werk
© Adam Opel GmbH
 

Die jüngsten Angebote im Opel-Portfolio sind die Petri+Lehr Handbedienungen, die das Fahren ohne Pedalerie ermöglichen. Bereits ab Werk sind die Petri+Lehr Mobilitätshilfen für die Opel-Modelle Astra und Insignia beim Neuwagenkauf im Autohaus mitbestellbar oder können über den Konfigurator ausgewählt werden – natürlich mit der vollen Opel-Garantie.

"Das neue Handbediengerät Multima PRO von Petri+Lehr zeichnet sich zudem durch einen sehr schlanken Aufbau aus, sodass für den Fahrersitz der komplette Einstellweg nach vorne erhalten bleibt. Die Funktionen für Licht, Scheibenwischer, Hupe und Blinker werden in dieser Ausführung über den Multifunktionsdrehknopf MFD Touch gesteuert. Durch die ergonomisch intelligente Integration in den Lenkraddrehknopf liegen die Bedienfelder zugleich immer im Blickfeld des Fahrers." Liest man in der Pressemitteilung von Opel.

„Schnell, einfach und sicher – so soll jeder sein Fahrzeug führen können, ob mit oder ohne einer körperlichen Behinderung. Die neuen Mobilitätshilfen ab Werk erleichtern dies immens. Mit einer Hand hat der Fahrer alle wichtigen Funktionen im Griff. Zugleich lässt sich das Auto ganz einfach in wenigen Sekunden wieder umrüsten, sodass sich jeder hinter dem Lenkrad wohlfühlt“, sagt Opel-Vertriebschef Peter Küspert über die Neuaufnahmen.

Regionale Vernetzung: Petri+Lehr und Opel.


Das neue Handbediengerät Multima®EVO

Jetzt ist es da und ab dem 1. August 2017 lieferbar

Multima®EVO Handbediengerät
 

Zugegeben, es dauerte etwas länger als geplant. Dafür sind jetzt auch unsere Ingenieure und Designer mehr als nur zufrieden und die unterschiedlichen Testläufe, die seit Beginn der Prototypenphase unternommen wurden, überzeugen von Qualität und Funktion. Wir sind begeistert von dem neuen Handbediengerät Multima®EVO! Begeistert ist auch unserer Premium Partner Költgen, der noch diese Woche ganz persönlich durch Jörg Federer das erste Multima®EVO für seinen Audi S5 überreicht bekommen wird. Auch bei unserem Premium Partner F. Sodermanns Automobile kann das Multima®EVO bereits vor dem offiziellen Auslieferungstermin installiert werden.

Das fabrikneue Multima®EVO und der Audi S5 gehen am 25. Juli 2017 nochmals auf eine ganz besondere Open Test Tour ins Audi Driving Experience Center. Eigentlich alles ein Grund zum Feiern, doch müssen und dürfen wir zuerst die Bestellungen ausliefern.

Das neue Handbediengerät von Petri+Lehr: Multima®EVO
Sie sind interessiert? Rufen Sie uns an!


Open Test für das fabrikneue Multima®EVO

beim Fahrtraining im Audi Driving Experience Center 2017

Roman Pott testet Multima®PRO
 

Am 25. Juli 2017 wird erneut im Audi Driving Experience Center (siehe Ankündigung) Sicherheit und fahrerische Fertigkeit von Menschen mit körperlicher Behinderung trainiert. Dieses Mal mit einem ganz besonderen Highlight: Im Audi unseres Premium Partners Wilhelm Költgen wird unser brandneues Multima®EVO sich den extremen Bedingungen stellen! Wilhelm Költgen avanciert zum Testfahrer, aber auch jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann selbst die Hand auf den integrierten MFD-Griff für Ausweich- und Lenkmanöver legen. Vor Ort dabei ist Jörg Federer, der das neue Hand-Gas-Gerät mit dem integrierten MFD-TOUCH Bedienfeld für die Sekundärfunktionen bei Bedarf erläutert. Wir sind uns sicher, dass Sie mit unserer neuesten Entwicklung Ihr Fahrvergnügen noch intensiver erleben werden.

Die Geschwindigkeit fest im Griff mit dem neuen Multima®EVO.


Porsche 911 Targa 4

normale Technik für ein weniger normales Auto

MFD TOUCH im Porsche
 

Immer mal wieder findet ein außergewöhnliches Auto den Weg in unsere Werkstatt. Dieses Mal ist es ein Porsche 911 Targa 4 ganz in schwarz, passend zu unseren Corporate Design und unseren Produkten. Aufgebockt wird dem edlen Automobil – hier passt die Abkürzung Auto einfach nicht mehr – das Lenkrad ausgebaut, um es später verändert wieder einzubauen. Der MFD TOUCH mit FSG-CAN-Bus Elektronik, in einer integrierten Lenkradhalterung (Sonderentwicklung ohne Schellen am Lenkradkranz), wird in Zukunft dem Fahrzeughalter Gänsehaut, Adrenalin und unvergesslichen Fahrspaß ermöglichen. Ein Traum wird wahr: Porsche fahren.
Der stolze Fahrzeughalter erlitt bei einen Autounfall einen Plexusabriss. Schon bei der notwendigen Fahrschulausbildung entschied er sich für Petri+Lehr Produkte und freut sich, jetzt wieder selbstbestimmt mobil zu sein. „Ich findet es eine tolle Sache, dass Petri+Lehr mir und vielen anderen dies mit den Entwicklungen ermöglicht."

In jedem Fall mobil – auch im Porsche Targa.


Seilzugschiebesystem

für den Ford C-Max

Seilschiebesystem
 

Ein komplizierter Name für eine schöne Technik. Hinter der B-Säule wird ein Seilzug eingebaut, damit die Schiebetür mit einer Ein-Knopf-Bedienung vom Fahrersitz oder per Funk vom Rollstuhl aus bedient werden kann. Ein vorhandenes Rollstuhlverladesystem wird zu einem "Rollatorverladesystem" zusätzlich umgebaut: Ein speziell entwickelter Halter nimmt jetzt den Rollator auf. Das ist genial und erleichtert den Ein- und Ausstieg für aktive Selbstfahrer*innen. Das ist mehr als in jedem Fall mobil - feinste Technik für die Freiheit in der Mobilität. Genau das, was unsere Techniker in der Werkstatt so lieben.

Wirklich barrierefreier Ein- und Ausstieg.


Einweisung Fertigung

des Handbediengeräts Multima®EVO

Einschulung Multima®EVO
 

Bis zur Marktreife muss ein neues Produkt viele Stufen durchlaufen. Keine kann dabei ausgelassen werden. Nach der Fertigung aller Teile ist der letzte Step die Endmontage und Qualitätskontrolle direkt bei Petri+Lehr. Dafür müssen die entsprechenden Mitarbeiter auf das neue Produkt, hier das fabrikneue Multima®EVO geschult werden. Das übernimmt unser Entwicklungs- und Fertigungsleiter Bernhard Knon. Andi Reinhard arbeitet sich in die Zeichnungen ein und lernt wann, wie und wo, welche Teile zusammengebaut werden. Kein Leichtes, denn immerhin besteht unser neuestes Baby aus 85 Einzelpositionen.

Aus vielen Einzelteilen wird ein Produkt: das Multima®EVO.


Verkehrserziehung

Petri+Lehr engagiert sich

 

Vor dem Hintergrund steigender Unfallzahlen von Fahrradfahrer*innen, rückt die Verkehrssicherheit für junge Verkehrsteilnehmer*innen in den Fokus. Stadt und Kreis Offenbach fördern die Fahrradausbildung von Grundschulkindern mit Hilfe ansässigen Unternehmen, u.a. auch mit der Hilfe von Petri+Lehr. Geschult wird mit einem Arbeitsbuch für Dritt- und Viertklässler, welches spielerisch und mit Rätseln auf die Verkehsregeln und - sicherheit vorbereitet. Es wird kostenfrei an alle Grundschulen in der Region verteilt. Das fördern wir natürlich super gerne! Denn unser Kinder sind die Zukunft.

Und Sicherheit ist unser oberstes Gebot.


MFD Volkswagen-Halterung

intergrierte Halterung jetzt auch für Volkswagen-Lenkräder

 

Ab sofort können wir auch Ihr Volkswagen Lenkrad mit der integrierten Halterung für den MFD TOUCH oder den MFD1 ausstatten (abhängig von der Lenkradversion - Installation nur bei Petri+Lehr möglich). Das Foto zeigt die lenkradintegrierte Halterung an einem VW Golf Sportsvan-Lenkrad. In diesem Falle wurde der MFD TOUCH mit dem AIS (werkskonforme Version) eingebaut und verließ gerade unsere Werkstatt. Die Art des Einbaus, ob AIS, FSG oder SWRC1, ist für die Halterung nicht von Bedeutung. Zuviele Abkürzungen? Dann kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne persönlich.
Wir finden, integriert sieht richtig schick aus.

Inklusion am Lenkrad.


Specials für Excalibur

individuell anspruchsvoll

 

Unsere Werkstatt wandelte sich zum Museum, denn ein extrem seltener Gast fand den Weg aus dem entfernten Süden zu uns, ein Excalibur. Die Luxuskarosse wurde ursprünglich 1963 als Showcar für Studebaker von dem Designberater Brooks Stevens konzipiert. Doch wider Erwarten wollte Studebaker die majestätische Replica nicht ausstellen. Die Messe jedoch schon. Der Erfolg war so groß, dass ein neues Unternehmen für den Nachbau von Oldtimern entstand, die heute selbst Oldtimer sind.

Zum Leidwesen unserer Mechaniker ist auch die Technik amerikanisch. So blinkt das Bremslicht und zeigt gleichzeitig dauerhaft das Bremsen an - wie soll das der MFD Touch verstehen? Der Türwinkel ist nicht weit zu öffnen, die Lenksäulenverkleidung ließ den Verbau der Blinkerrückstellung nicht zu, um nur einige Hindernisse für den Umbau zu nennen. Es war so mancher Fluch in der Werkstatt zu hören. "Sehr herausfordernd, aber erfolgreich geschafft und der Kunde ist höchst zufrieden." grinst unser Techniker Tristan Cresswell bei der Übergabe. Petri+Lehr wäre nicht Petri+Lehr, wenn unsere Techniker keine Lösungen fänden: Mit dem MFD Touch kann nämlich noch eine Funktion mehr bedient werden, die das Fahrzeug selbst sonst gar nicht hätte: die Lichthupe. Wer sagt 's denn!

Das Dröhnen der Motoren ...


REHAB in Karlsruhe

vom 11. bis 13. Mai 2017

REHAB 2015
 

Auf der diesjährigen REHAB finden Sie die wichtigsten Petri+Lehr-Eigenentwicklungen auf dem Stand unseres Premium Partners Felitec in Halle 2 | N53 ausgestellt. Neben dem MFD Touch mit seinen vielseitigen Einbaumöglichkeiten,dem aktuellen Multima®PRO kann auch das neue Multima®EVO mit dem Dreh-Drück-Prinzip als Modell begutachtet werden. Inhaber Felix Liehr kann Ihnen alle Fragen beantworten.
Mit Terminabsprache kann Jörg Federer am Donnerstag vor Ort persönlich angetroffen werden. Am Samstag ist Hans Widmann anwesend. Auch hier bitten wir um direkte vorige Terminvereinbarung unter den angegebenen Telefonnummern.

Kommen Sie mit uns ins Gespräch!


Shaping Future Mobility

Volkswagen-Group-Konferenz am 16.05. in Leipzig

Rush Hour
© Christian Demski, commons.wikimedia
 

Die deutsche Automobilbranche ist im Umbruch. Künstliche Intelligenz und moderne Technologien eröffnen neue Perspektiven und fordern neue Lösungen. Mit eingeladenen Gästen, u.a. Jörg Federer, wird über Innovationen und Mobilität von morgen diskutiert. Ohne Frage wird Jörg Federer viele Eindrücken und neue Gedanken für die Petri+Lehr Entwicklungen mitnehmen.
Wer nicht eingeladen ist, möge sich bitte nicht grämen, sondern nach Berlin fahren. Unter den Linden, im “Drive”, können alle 12 Marken der VW-Group auf eigene Faust erlebt und erforscht werden – von der Historie bis in die Zukunft rund um die Themen Umwelt, Nachhaltigkeit, Innovationen, alternative Antriebe, Technik und Design. Und die Modellautos lassen die Herzen der kindlichen Seele höher schlagen.

Experience and discover the future.


Audi driving experience 2017

Einladung zum Fahrtraining am Dienstag, 25. Juli 2017 in Neuburg a.d. Donau

Audi driving experience 2016
 

Fast ist es schon Tradition, das einzigartige und kostenfreie Sicherheitsfahrtraining der Extraklasse im 'driving experience center' in Neuburg a.d. Donau, auf welches wir erneut im Namen von Audi unsere Kunden aufmerksam machen dürfen.

Teilnehmen kann jede*r mit einem eigenen Audi Modell mit Fahrhilfe (ab Werk oder extern nachgerüstet mit Eintrag im Fahrzeugschein), mit einer Fahrzeugerstzulassung im Zeitraum von 2011 – 2017, einem gültigen Schwerbehindertenausweis mit einem Behinderungsgrad ab 50% alternativ eine Conterganschädigung oder einer sonstigen Behinderung mit Fahrhilfeneintrag im Führerschein. Ausgeschlossen sind Gebrauchtwagen und Dienstwagen der AUDI AG, Fahrzeuge über Großabnehmerabkommen und Selbstfahrervermietfahrzeuge.

Wer seine Sicherheit bei Ausweichmanövern, Lenkmanövern, Geschwindigkeitsanpassungen an Situationen und den Spaß am Fahren erhöhen möchte, hat jetzt die Chance. Schnelligkeit ist auch bei der Anmeldung sinnvoll - die Plätze sind begrenzt.

  • individuelle Anreise bis 9:00 Uhr
  • Audi driving experience
  • Mittagessen
  • Audi driving experience
  • Abreise gegen 17:00 Uhr

Sie wollen am Tag zuvor anreisen? Auch die Vorübernachtungskosten übernimmt Audi. Information und Anmeldung bitte mit Ihren Kontaktdaten, dem Aktionscode 'ADE Fahrhilfen' und Ihrer

  • Fahrzeug-Identifizierungsnummer (ganz wichtig)
  • Kopie Neufahrzeugbestellung oder Neufahrzeugrechnung mit Fahrzeugkommissionsnummer
  • Kopie der Einbaurechnung der Fahrhilfen (nur bei externem Einbau)

bis zum 31. Mai 2017 direkt bei Audi:

Audi driving experience center
Telefon: +49 841/89-32900
E-Mail: drive@audi.de


MFD TOUCH FSG-System

Perfekte Nachrüstlösung, der MFD TOUCH mit dem neuen Flexiblen Steuer-Gerät

inkl. zusätzlichem LIN-Baustein, um beispielsweise ein LIN-basiertes Lichtzentrum ebenfalls ansteuern zu können)

 

Für Ihre Sicherheit haben wir die Bedienlogik des MFD TOUCH für eine einfachere Anwendung weiterentwickelt: Alle Bedienungen vorn am Fahrzeug werden mit einem Klick bedient, die hinteren und seitlichen (z.B. Fensterheber, soweit verfügbar) mit Doppelklicks. Aufeinander folgende Funktionen sind chronologisch angeordnet. Die jeweiligen Unterscheidungen finden durch die Klick-Dauer statt. Die mitgelieferte Kurzanleitung erlaubt es Ihnen, auf einen Blick die Logik zu verstehen.
Aber das Flexible Steuer-Gerät (FSG) kann noch mehr: In der Tiefe der Elektronik steckt die perfekte Nachrüstlösung für Fahrzeuge mit Canbus. Auf modernstem digitalen Weg verstehen sich so der MFD TOUCH und Ihr Fahrzeug.

Clevere Technik und simple Bedienung – für Ihre Sicherheit.


Ferrari GTC4LUSSO

Ein ganz besonderer Gast in unserer Werkstatt

 

Wir hören noch den typischen Sound, doch für ein Foto war der brandneue Ferrari GTC4Lusso mit seinem Rollstuhlfahrer zu schnell vom Hof. Unbeirrt durch die Schaulustigen und Ferrari-Fans, die bewundernd um das Auto schlichen, bauten unsere Mechaniker eine individuelle Sonderanfertigung eines BG rechts ein und verbesserten den Einstieg in das 2016 in Genf vorgestellte Modell. Zugegeben, die Wahl, wer die Probefahrt zur TÜV-Abnahme machen darf, dauerte etwas länger als sonst. Aber alle freuten sich gemeinsam mit dem Fahrzeughalter, als dieser superschnell davon brauste.

Ob Ferrari, Volkswagen oder Opel – in jedem Fall mobil.


Freigabe für den Opel Astra

Unser Multima®PRO Handbediengerät ist bei Opel gelistet

Opel Astra
Foto: Adam Opel AG/Presse
 

Die räumliche Nähe zwischen Petri+Lehr und Opel wird ergänzt durch eine geschäftliche Beziehung. Denn ab sofort schwört auch Opel auf das neue Multima®PRO Handbediengerät! Der Opel Astra kann ab sofort mit dem Petri+Lehr Gerät jetzt auf der Opel-webpage konfiguriert werden. Dem nicht genug, wir können jetzt schon verraten, dass der neue, gerade auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellte Opel Insignia B, folgen wird.

Petri+Lehr für Opelfahrer*innen.


Hightech im Designerkleid

Beitrag über Petri+Lehr im aktuellen REHATREFF 1_2017

 

"Innere Werte, die zählen" liest man als Zwischenüberschrift in dem Artikel über Petri+Lehr im aktuellen REHATREFF 1_2017. Der Redakteur setzte unsere Arbeit und unser Bestreben für eine selbstbestimmte Mobilität für Menschen mit körperlichen Behinderungen mit Worten in Szene. Neben den neuesten Entwicklungen, dem MFD TOUCH, dem Multima®PRO und dem Multima®EVO Handbediengerät, findet auch die Petri+Lehr Historie ihren Platz. Von unserer Seite bekommt der Artikel das Prädikat “lesenswert”.
Ein weiteres Highlight in der aktuellen Ausgabe prangt auf der Umschlagseite: Unser Multima®PRO Handbediengerät ist hier in einem wunderschönen Braunton beledert in der Mercedes Anzeige abgebildet! Eine schöne Bestätigung für unser Entwickungsteam!
Der vollständige Artikel "Hightech im Designerkleid" im pdf zu lesen.

Herzlichen Dank an REHATREFF, besonders an Werner Pohl für seine Wortgewandtheit, und an Mercedes Benz!


Umrüstung für ganz Grosse

Brummi wird individuell

 

Brummis haben ihre eigene Gesetze. Die Umrüstung ist so gar nicht vergleichbar mit denen in PKWs. Durch den Mitteltunnel - fast ein Mittelgebirge - wurde ein zweites Bremspedal auf die linke Seite verbaut. Elektrisch umschaltbares Fußgas links und eine Pedalabdeckung helfen den Beruf bei Möller's Röhntransporte weiterhin auszuüben. Wobei Beruf ist nicht ganz korrekt, denn Trucker zu sein ist Passion und eine Lebenseinstellung. Zurück auf die Straße heißt es jetzt für den Kapitän der Landstraße, damit das Festessen pünktlich auf unsere Tische kommen kann.


Der Name ist Programm

AIS für Frutiger - und Frutiger für AIS

 

Geduld war gefragt. Seit letzten Februar warteten wir auf das Steuergerät der Sonderfahrzeuge (u.a. Polizei- oder Feuerwehrautos) von Audi, um unser spezielles AIS-System für den MFD TOUCH einbauen zu können. Für unseren Kunden aus der Schweiz kam für seinen neuen A4 Avant S-Linie nichts anderes in Frage: Nur das Beste und vom Hersteller selbst eingebaut. Alexander Frutiger - der übrigens den gleichen Namen wie der Designer unserer Hausschrift trägt - ist begeistert, endlich den vollen Fahrspaß zu genießen!

"High-End Produkt, Top Service, Top Mitarbeiter!! Petri+Lehr weiß, was der Kunde möchte." Alexander Frutiger


Fahrtraining - Rückblick

Audi Driving experience 2016

 

Einen ganz besonderen Fahrspaß konnten einige Petri+Lehr Kunden im Audi Driving experience center in Neuburg an der Donau erleben. Mit dabei Roman Pott für eine Testfahrt mit dem neuen Multima®PRO Handbediengerät. über den Event gibt es schöne Eindrücke und der Testbericht ist hier nachzulesen.

Jetzt haben wir für Sie noch ein Video hinzugefügt.
Zurücklehnen und genießen!


Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

am 03./04.12.2016 im Mercedes-Benz Museum

PressebildMercedes-Benz Museum
Foto: Pressefoto Mercedes-Benz Museum
 

Zum "Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung" präsentiert das Daimler Benz Museum verschiedene Mercedes-Benz Modelle mit speziellen Sonderausstattungen für Menschen mit Handicap, natürlich mit dabei der MFD TOUCH und das Multima®PRO von Petri+Lehr! Das freut uns natürlich ganz besonders, zumal der Profi-Sportler und Botschafter von Mercedes-Benz, Sebastian Magenheim, persönlich am 04.12.16 über seine Erfahrungen bei den paralympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro berichten wird (Großer Saal, 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr).

Menschen mit Behinderung sowie je eine Begleitperson haben an beiden Tagen freien Eintritt. Das Museum selbst hat für seine Barrierefreiheit bereits mehrere Auszeichnungen erhalten.

Weitere Infos bei Mercedes-Benz


Bewegung ist alles - alles ist Bewegung

Inklusion der neuen Fotos von Uwe Reicherter auf unserer Webpage

 

Wir sind immer in Bewegung für Ihre autarke Mobilität, in unserer Produktentwicklung genauso wie auf unserer Webpage. Die einzigartigen Aufnahmen unseres Fotografens Uwe Reicherter laufen jetzt auch in bewegender Reihenfolge und weisen Ihnen den Weg zu Ihrer Anfrage und zu Ihrem Produkt.
Unsere Webpage bietet zusätzlich zu den Petri+Lehr Produkten und den Umrüstungsprodukten wichtige Informationen, interessante Aktivitäten bis hin zu aktuellen Eindrücken.

Gehen Sie auf Entdeckungsreise - entweder fahrend mit dem neuen Multima®PRO oder digital auf unserer Webpage.


stilvoll vorfahren

zur Hochzeit mit dem Multima®PRO

Premium Partner Laberger
 

Die schönste und dringendste Anfrage eines Kundens, die man sich vorstellen kann, erhielt unser Premium Partner Laberger: Das Hochzeitsauto sollte pünktlich vor dem Standesamt stehen - umgebaut versteht sich.
Vater und Sohn waren fast fertig mit der Restaurierung des aus den Staaten neu erworbenen Cadillac De Ville Baujahr 1967 - doch es fehlte noch das passende Handbediengerät. Die Wahl war leicht, denn welches außer dem Multima®PRO passte optisch optimal in diese Schönheit? So erhielt das Fahrzeug in der Werkstatt Laberger das Petri+Lehr Multima®PRO nebst Lenkraddrehknopf.
Laberger hat sein Versprechen gehalten. Der letzte Schliff für den Traumwagen liegt bei den beiden Herren - und dann steht dem großen Versprechen nichts mehr im Wege.

Wir wünschen dem Brautpaar viel Glück auf dem gemeinsamen Lebensweg!


the making of

der neuen Fotografien für Petri+Lehr

making of Petri+Lehr
Foto: Gertje König
 

Für Sie haben wir einige Eindrücke festgehalten, als Teile unserer Werkstatt zum Fotostudio wurden. Gearbeitet wurde natürlich weiterhin, auch wenn so manche Pause länger wurde, um neugierig dem Fotografen Uwe Reicherter mit seiner Assistentin Gertje König über die Schulter zu schauen. Die Ergebnisse geben den Produkten und unserem Auftritt den letzten optischen Schliff – hier auf der Webpage und in dem neuen Katalog 2016.

Hier geht es zu den Momentaufnahmen


REHACARE 2016

Tolle Begegnungen, interessante Gespräche und viel positives Feedback. Wir bedanken uns!

 

Vier Tage lang war der Petri+Lehr Messestand Treffpunkt für Endkunden, Umrüster, Partnerbetriebe und Automobilhersteller. Überraschend für uns war, wie gezielt der Petri+Lehr Stand von Endkunden angesteuert wurde, um endlich das neue Multima®PRO in Wirklichkeit zu sehen. Und, ihre Erwartungen scheinen übertroffen worden zu sein. Das Lob derer, die jeden Tag mit einem unserer Produkte fahren, ist uns besonders wertvoll!
Wir erhielten so viel positives Feedback, dass wir gar nicht genau wissen, wo wir anfangen sollen. Umrüster kamen extra, um uns zu versichern, wie toll das neue Multima®PRO bei ihren Kunden ankommt. Unser Auftritt und unser neuer Katalog begeisterte mit spontanen positiven Äusserungen und last but not least, unser brandneues Handbediengerät, das Multima®EVO, welches wir als Prototyp präsentierten, wurde getestet, bewundert und analysiert. Klasse! Wir bekamen viel konstruktive Rückmeldungen - eine große Hilfe für uns.

Aber das ist lange noch nicht alles.
Weiter, visuell mit Eindrücken untermalt, geht es hier


Der neue Petri+Lehr Katalog ist da

lebendig und informativ - mehr als nur ein Katalog

Petri+Lehr Katalog 2016
 

Terminiert für die REHACARE erscheint der neue Petri+Lehr Katalog. Wobei Katalog ist untertrieben. Denn neben den reichhaltigen Produktinformationen - natürlich mit den Messeneuheiten der Handbediengeräte, dem Multima®EVO und dem Multima®PRO - enthält er wichtige Informationen u.a. über Führerscheinerwerb, Finanzierung und FAQs. Sie finden übersichtlich geordnet unsere Partnerbetriebe in Deutschland, Östereich und in der Schweiz. Sie lesen über tolle Fahrevents und spannende Biografien – und geniessen tolle Fotos.

Alles für Ihre autonome Mobilität. Hier geht's download.


Die perfekte Anfrage

für das Multima®PRO Hanbediengerät

Multimaπ®PRO - eingebaut
Foto: Michael Pawlitzk
 

bekam unser Partnerbetrieb A.S.P. in Stuhr (Bremen): "Ich suche für meine Fahrzeuge Mercedes E- Klasse w211 und w212 ein Hand- Bremsbedienungsgerät, da ich teilweise keine Kraft mehr im Fuß habe. Bremspedal sollte aber weiterhin benutzbar sein. Ein Mitbewerber schreibt, dass bei dem Mitbewerbergerät die Sitzverstellung eingeschränkt sei. Ich bin mir nicht sicher, ob meine Frau, die erheblich kleiner ist als ich, dann noch fahren könnte?"
Für uns genau die Problemstellung, die am Anfang der Entwicklung für das Multima®PRO stand und uns bewegte, hier eine Lösung zu finden! Dirk Poweleit - viele kennen ihn noch aus seiner Petri+Lehr Zeit - hatte es leicht, seinen Kunden von unserer Lösung zu überzeugen. "Das Gerät ist klasse! Als wenn ich nie anderes gefahren wäre. Schön, wieder angstfrei fahren zu können. Herzlichen Dank!" schreibt Michael Pawlitzki begeistert und orderte umgehend auch den zweiten Einbau.

2x Multima®PRO für die E-Klasse Mercedes


Paralymics 2016

Was für Spiele!

Manuela Schmermund
Beim Petri+Lehr Fotoshooting mit Manuela Schmermund.
 

159 Nationen traten an und zeigten der Welt, das Behinderung keine Behinderung ist. Der 6. Platz im Medaillienspiegel für Deutschland spricht die Sprache der Inklusion im Sport. Sportschütze Manuela Schmermund musste bei diesen Spielen auf eine Medaille verzichten: "Wenn man so nahe dran ist, ist es natürlich schade", sagte Schmermund: "Aber ich bin zufrieden, ich hätte nicht gedacht, dass es so gut läuft. Man kann sagen, ich bin wieder da." Ebenso ging die deutschen Rolli-Basquetballer mit Sebastian Magenheim leer aus. Aber wie heisst es so schön? Nach der Paralympiade ist vor der Paralympiade. Wir werden auf jeden Fall jedes Auto individuell umrüsten, damit alle Sportler*innen autonom zum Training fahren können!
“Die Paralympioniken werden die Welt auch 2020 in Tokio mit ihrem Sport begeistern.” Sir Philip Craven, IPC-Präsident


Den Kopf frei machen in der neuen E-Klasse

von Sebastian Magenheim, Profi-Rollstuhlbasketballer und Markenbotschafter für Mercedes-Benz

Sebastian Magenheim für Mercedes
Foto: Mercedes Benz
 

Raus aus dem Trainingsalltag, rein ins Auto. Zum Hören, Lesen oder Sehen ist der ausführliche Testbericht der neuen E-Klasse von Mercedes mit den ab Werk eingebauten Fahrhilfen, dem Multima®PRO und dem MFD TOUCH von Petri+Lehr! Für Sebastian Magenheim, der eigentlich für die Para-Olympics in Rio trainieren sollte, mutiert das Autofahren mit diesen Fahrhilfen zu einem Ausgleich zum Training. "Es macht Lust auf mehr", kommentierte der angehende Wirtschaftspychologe. Ob er per E-Klasse mit Petri+Lehr gen Rio reisen wird?

Wir bedanken uns und sagen toi, toi, toi für Rio!
Hier geht es zum Bericht


Testbericht Multima®PRO

von Roman Pott

Roman Pott testet Multima®PRO
 

Er(-fahr)ungen mit dem Multima®PRO von Petri+Lehr.
Roman Pott nahm speziell bei der Audi driving experience teil, um das Multima®PRO allen möglichen und unmöglichen Fahrsituationen auszusetzen. Als Nutzer und begeisterter Autofahrer nahm er das neue Handbediengerät genauestens unter die Lupe. Wir standen am Rand der Fahrbahn, während er über den nassen Parcour schlitterte und warteten gebannt auf sein Urteil.
Das Multima®PRO bestand schon vor Markteintritt alle Material- und Sicherheitstests der Automobilbranche, u.a. dem Knie-Airbagtest, der Bremsdruckprüfung, und dem Schlittentest - und jetzt auch diesen!

Hier geht's zum Testbericht.


Fahrspass pur - Audi driving experience 2016

Erneut zu Gast im Audi driving experience center

 

Wie im vorigen Jahr konnten wieder einige unserer Kunden einen ganz besonderen Fahrspaß im Audi driving experience center in Neuburg an der Donau erleben. Vorab gab es mit den brandaktuellen Audi-Modellen eine theoretische Einführung in das Fahrtraining für Menschen mit körperlichen Behinderungen, bevor es auf die bewässerbare Dynamikfläche zur praktischen Sicherheitsübung ging. Alle sind sich einig: Die eigenen Fähigkeiten wurden ernorm verbessert und das Vertrauen in die eigenen Fahrkünste vertieft. Aus dem Hause Petri+Lehr fuhren der MFD TOUCH für die Sekundarfunktionen gemeinsam mit dem neuen Multima®PRO Handbediengerät auf dem Parcour.

Vollständiger Bericht


Fokus: Fahrzeugumrüstung für Rolli-Fahrer*innen

zu finden in der neuen Ausgabe von MOBITIPP

Petri+Lehr  in Mobitipp
Titel der aktuelle Ausgabe Mobitipp
 

Ein spezieller Ratgeber für die Fahrzeugumrüstung. Im neuen Mobitipp sind die wichtigsten Aspekte einer Fahrzeugumrüstung für körperlich eingeschränkte Fahrwillige zusammengetragen. Es bietet eine hilfreiche Zusammenfassung über Möglichkeiten und Produkte. Natürlich ist Petri+Lehr als ältester und wichtigster Fahrhilfenproduzent und als Umrüstungsbetrieb vertreten. Außerdem sind Fahrtests, Fahrezugumrüstbetriebe, Informationen zu Kostenübernahme, Führerschein und Ähnliches, als auch spannende Reportagen im Heft zu finden.

Weitere Infos unter www.mobitipp.de


Forschung & Entwicklung bei Petri+Lehr

porträtiert im IHK-Magazin «Offenbacher Wirtschaft»

Offenbacher Wirtschaft 06/2016
Titelbild «Offenbacher Wirtschaft 06/2016»
 

Die Redaktion der Offenbacher Wirtschaft (Magazin der IHK Offenbach) klopfte an die unsere Tür und bat uns, über unsere Forschung & Entwicklungsabteilung zu berichten. Sehr gerne doch! Wir sind doch schon ein bischen stolz seit 114 Jahren der Offenbacher Region treu zu sein und natürlich auch über die Aufmerksamkeit, aber noch mehr auf unseren Weg und die integrierte Expertise, die zu den einzigartigen Petri+Lehr Lösungen führen. Unsere Werkstatt ist unser «Forschungs-Lab» und Dank dem direkten Draht zu unseren Kundinnen und Kunden wissen wir, was fehlt und/oder optimiert werden kann. Eine bessere «Forschung» können wir uns nicht vorstellen.

«In jedem Fall mobil.», in der online-Ausgabe der Offenbacher Wirtschaft 06/2016


Multima®PRO in neuer E-Klasse Limousine

von Mercedes Benz ab Werk erhältlich!

MultimaPRO in neuer E-Klasse Mercedes
Foto: © Mercedes Benz
 

“Es ist uns ein besonderes Anliegen, Menschen mit körperlichem Handicap den Wunsch nach Mobilität auf höchstem Niveau zu erfüllen“ erklärt Matthias Heil, verantwortlich für die Mercedes­Benz „Fahrhilfen ab Werk“ bei Daimler Business Innovation. Schon früh sind die Petri+Lehr Entwickler bei Neuentwicklungen mit den Pendants aus dem Hause Daimler im engen Dialog. So wurde das Multima®PRO in der neuen E-Klasse bei Daimler ausgiebig getestet und gemeinsam bis zur finalen Freigabe optimiert.
Mercedes schätzt die hohe Qualität von Petri+Lehr und wir, dass die Mercedes-Kundin und der Kunde sich mit modernstem Fahrhilfen-Equipment über sein neues Fahrzeug so richtig freuen kann!

Ein Klasse für sich.


Unbedenklichkeitsbescheinigung

VW Nutzfahrzeuge bescheinigt dem MFD TOUCH die Unbedenklichkeit (UBB)

VW Nutzfahrzeuge Unbedenklichkeitsbescheinigung
 

Stolz sind wir! Nun hat auch Volkswagen Nutzfahrzeuge dem Petri+Lehr MFD TOUCH mit AIS auf Basis des Caddy Trendline die Unbedenklichkeitsbescheinigung (UBB) ausgestellt. Nach intensiver und erfolgreicher Begutachtung des MFD TOUCH unterzeichnete das VW-Aufbauherstellermanagement die UBB - auf deutsch und englisch! Bei Ihrem nächsten Besuch können Sie beide Urkunden in der Reihe unserer erhaltenden Zertifkate selbst in Augenschein nehmen.

Wir sagen herzlichen Dank an Volkswagen Nutzfahrzeuge.


Multima®PRO on tour

Ab sofort ist das brandneue Multima®PRO bei Ihrem Fachhändler

Multima®PRO Handbediengerät
 

Derzeitig tourt das brandneue Multima®PRO durch Deutschland. Jörg Federer und Hans Widmann liefern persönlich die ersten Geräte an unsere Premium Partner und Fachhändler in Deutschland aus. Sie können sich bundesweit direkt über das Multima®PRO informieren und sich ganz spontan für mehr Funktionen, leichtere Bedienung und für die formschöne Integration im Fahrzeuginnenraum entscheiden. Ausstellungsgeräte und Einbaugeräte warten auf Sie. Sie suchen den richtigen Umrüstungsbetrieb? Auf jeden Fall finden Sie alle Petri+Lehr Produkte bei unseren Premium Partnern.

Kaum aus dem Werkzeug - und schon bei Ihnen!


Petri+Lehr Produkte und das neue Multima®PRO

Auf dem 12. Fahrschullehrer-Fortbildungs-Fachseminar für Menschen mit Handicap

Petri+Lehr  für Fahrschulen
 

Fahrschullehrer*innen, Fahrschulinhaber*innen, und Fahrschullehrer-Anwärter*innen trafen sich zum jährlichen Fachseminar. Während der 3-tägigen Fortbildung widmeten Sie einen Nachmittag der Fahrzeugumrüstung - ein ganz besonderes Highlight! Eine Delegation der Automobilhersteller, der Hersteller von Fahrhilfen und Umrüstbetriebe erläuterten ihre Produkte, technische Neuheiten und Notwendigkeiten für das Fahren mit körperlicher Behinderung.

Für alle Fahrschulen offerierte Audi einen Zuschuss von 2.000 EUR für die Umrüstung bei Neukauf eines Audi. Der Zuschuss gilt für jeden Umbau, entweder direkt ab Werk oder bei Ihrem Umrüstungpartner Petri+Lehr.

Für Petri+Lehr stellte Jörg Federer die Petri+Lehr Produkte vor und nutzte die Chance, auch gleich das neue Multima®PRO zu präsentieren. Die spontane Reaktion war Begeisterung pur.

“Endlich gibt es ein Handbediengerät mit dem meine Fahrschüler*innen sehr gut zurechtkommen und auch meine Frau (Fußgängerin) - ganz ohne das Gerät auszubauen. Einfach alle kommen super gut an die Pedale.“ Uwe Thiele, von der Fahrschule FbM, Fahrschule für Menschen mit Handicap, der die Vorserie im Testlauf hatte.

Wir sind stolz auf den reichhaltigen Zuspruch!


Was sie schon immer wissen wollten

über den Multifunktionsdrehknopf von Petri+Lehr

Multifunktionsdrehknopf
 

Immer wieder werden wir nach den Anfängen des Multifunktionsdrehknopfs und nach den unterschiedlichen Erneuerungen gefragt. Deswegen stellten wir für Sie die wiederkehrenden Fragen zusammen:

Seit wann gibt es den Multifunktionsdrehknopf (MFD)?

Der Multifunktionsdrehknopf (MFD) wurde 2003/4 von uns entwickelt und 2005 in den Markt eingeführt. Er ersetzte unsere seit 1999 angebotene IR-Lenkradfernbedienung.

Weitere Fragen, Antworten und Rechtliches gibt es hier.


Mobil im VW Caddy mit dem MFD TOUCH AIS

werkskonform und unbedenklich

MFD TOUCH im VW Caddy
Foto: Volkswagen, Katalog 'Mobil mit Volkswagen' 2016
 

Ein ganzes Team von Ingenieuren nahm unsere Entwicklung unter die Lupe und war von der integrativen Lösung des MFD TOUCH AIS (Automotive Installation System) begeistert! Bei Volkswagen Nutzfahrzeuge ist der MFD TOUCH AIS als erste nachgerüstete, elektronische Fahrhilfe freigegeben und bekam die 'Unbedenklichkeitsbescheinigung', kurz UBB, ausgestellt. Somit ist das erste und einzige CAN-Bus-Nachrüstsystem im Fahrhilfensektor offiziell in die Bordelektronik des Fahrzeugs integriert. Neben dem Einzug in das Werksprogramm von Mercedes (inklusive Nutzfahrzeuge), Volkswagen PKW und Audi wird der MFD TOUCH ab sofort auch in dem Volkswagen Nutzfahrzeuge-Fahrhilfenprogramm empfohlen.

Für Ihre selbstverständliche Mobilität.


Das neue Multima®PRO Handbediengerät

Schmaler, schöner, schneller - mehr Funktionen und verbesserte Bedienung

Multima®PRO Handbediengerät
 

Ganz frisch und hoch aktuell. Das neue Multima®PRO bietet, was sich viele lange gewünscht haben: Das neue Multima®PRO ist sehr schmal und ermöglicht die volle Fahrersitzverstellung nach vorne, es ist leichtgängiger und mit weniger Kraftaufwand zu bedienen und außerdem super elegant. Damit reagieren Sie noch schneller!
Und wie beim MFD TOUCH gilt auch hier: Technik trifft Design.

Freiraum zum Gasgeben.


Rollitanz und Alpensperrmüll - Mountain Drive 2015

Volkswagen in Kooperation mit Petri+Lehr, Teleflex und Veigel.

VW Mountain Drive 2015 mit Petri+Lehr
 

VERRÜCKT FÜR EIN PAAR TAGE. 20 Rolli-Fahrer*innen ver-rückt ins Kaunertal für eine ernste Sache: Fahrtraining und Sicherheitsübungen. Doch aus Training wurde Interesse, aus Sicherheitsübungen die Rück-ver-rückung ins übermütige Buben-Dasein. Schneller, schleudern, schlittern ... ganz klar mit Suchtgefahr!

Den vollständigen bebilderten Bericht gibt es unter diesem link.


MFD TOUCH Einführung bei Mercedes Van

jetzt auch Nutzfahrzeuge mit Fahr- und Mobilitätshilfen

MFD Touch, Multifunktionsdrehknopf, Fahrhilfe
 

"Ältere Kunden mit verringerter Beweglichkeit finden bei Mercedes-Benz Vans intelligente Lösungen, um ihre Mobilität und Unabhängigkeit aufrecht zu erhalten." heisst es in der Pressemitteilung von Mercedes-Benz Van. Gerade ging der grosse Event im Schuppen 52 in Hamburg zu Ende, indem der MFD TOUCH eingebaut in der V-Klasse erstmalig im Van-Bereich der Presse vorgestellt wurde. Der Elegante unter unseren Multifunktionsdrehknöpfen erhielt Einzug in die Nutzfahrzeuge! Das macht uns richtig stolz.

Ganz in unserem Sinne ist das Zitat von Klaus Maier, Leiter Marketing und Vertrieb Mercedes-Benz Vans: "Mit unseren maßgeschneiderten Fahr- und Mobilitätshilfen für die V-Klasse und den Citan bieten wir Menschen mit Ein­schränkungen volle Mobilität und größtmögliche Unabhängigkeit."

Genau dafür entwickeln wir bei Petri+Lehr innovative Produkte.


Kompetenzen erweitern

Wir lernen für Ihre Sicherheit.

 

Produkte werden besser. Einhergehen technische Veränderungen, die erlernt werden müssen. Immerhin geht es um Ihre Sicherheit und Ihren Komfort. Ein spezielles Produkt up-date liefert der neuste Schwenksitz Turny Evo2 von autoadapt. Als Gold-Dealer wurde Petri+Lehr auserkoren, die 2 tägige Schulung hier in Dietzenbach anzubieten. Das war für uns eine Selbstverständlichkeit!

Unser technischer Leiter Jens van Bürk begrüßte die Teilnehmer im Hause Petri+Lehr und begleitete den Event. Alle unsere Mitarbeiter aus dem Einbau, sowie Andreas Schubert, Vertrieb, lernten gemeinsam mit mehreren Gästen aus anderen Umbauwerkstätten, u. a. auch unser Premium Partner Laberger aus München, die technischen Erneuerungen und verbesserte Einbausituationen, die Reto Egli, Exportmanager und Yerko Serrano, technischer Manager von autoadapt erläuterten und praktisch vorführten.

Petri+Lehr lud die Gruppe nach der Wissenserweiterung zu einem fair-well Dinner ein. In lockerer Runde konnte prima gefachsimpelt werden und der ein oder andere Tipp wurde über die Tafel gereicht.


Petri+Lehr goes english

Auf dem Weg zur Internationalität.

Petri+Lehr goes english
 

Ab sofort ist die Webpage von Petri+Lehr offen für den europäischen und den internationalen Markt, denn jetzt ist alles auf Englisch nachzulesen. Nach 113 Jahren deutscher Fahrzeugbau-Geschichte - natürlich immer auf deutsch - ist das eine neue Ära.
„Mit der englischen Webpage erreichen wir jetzt auch unsere Kunden, die aus dem europäischen Umland zu uns finden. Ein weiterer und wichtiger Schritt für uns.“ so Jörg Federer, Niederlassungsleiter in Frankfurt/Dietzenbach.

Inklusion in Sprache:
Mobility in any case.


Preiswürdig: mfd touch

Prämiert mit dem Designpreis Focus-Open 2015 des Landes Baden-Württemberg

Focus open für MFD TOUCH
 

Kaum von der IAA zurück, ist der MFD TOUCH als Preisträger des Focus Open 2015 in einer mehrwöchigen Ausstellung im MIK, Museum Information Kunst, Ludwigsburg zu bewundern. Ein gedrucktes Jahrbuch begleitet den nicht-kommerziellen Internationalen Designpreis Baden-Württemberg.

Für uns ist diese Auszeichnung eine Bestätigung der vielen Veränderungen des letzten Jahres, als auch für unser klares Bekenntnis: Technik trifft Design für die selbstbestimmte mobile Freiheit für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Die gelungene Gestaltung verdanken wir der Designerin Sybs Bauer.

Die missverständliche Jurybeschreibung neben dem Exponat in der Ausstellung, die den MFD TOUCH ohne Erwähnung der Zielgruppe als "... Zusatzteil für das Lenkrad ..." beschreibt, ist eine Auszeichnung für sich, zeigt sie uns doch, dass der MFD TOUCH als Teil des Lenkrads gesehen wurde.

Eine klare Produkt-Inklusion.