Fahrspass pur - Audi driving experience 2016

Erneut zu Gast im Audi driving experience center

 

Wie im vorigen Jahr konnten wieder einige unserer Kunden einen ganz besonderen Fahrspaß im Audi Driving experience center in Neuburg an der Donau erleben.

Vorab gab es mit den brandaktuellen Audi-Modellen eine theoretische Einführung in das Fahrtraining für Menschen mit körperlichen Behinderungen, bevor es auf die bewässerbare Dynamikfläche zur praktischen Sicherheitsübung ging. Alle sind sich einig: Die eigenen Fähigkeiten wurden ernorm verbessert und das Vertrauen in die eigenen Fahrkünste vertieft. Aus dem Hause Petri+Lehr waren der MFD TOUCH für die Sekundärfunktionen gemeinsam mit dem neuen Multima®PRO Handbediengerät auf der Strecke.

Diesesmal mit dabei Roman Pott, der für einen Testbericht unser neues Multima®PRO unter die Lupe nahm und in allen Fahrsituationen das Handbediengerät forderte. Wir waren gespannt, was er schreiben wird! Hier sein Testbericht:

 
Audi driving experience 2016
 
Audi driving experience 2016
Roman Pott testet Multima®PRO
Roman Pott startet die Testfahrt mit dem Multima®PRO
 
Roman Pott testet Multima®PRO
Roman über die Schulter geschaut und ...
 
Roman Pott testet Multima®PRO
... jetzt nur noch von hinten zu sehen

Er(-fahr)ungen mit dem Multima®PRO von Petri+Lehr von Roman Pott, re|aurigo

Durch meine berufliche Tätigkeit als Berater für Fahrzeugumrüstungen bin ich in den letzten 10 Jahren nahezu alle Handbediengeräte gefahren, die es auf dem Markt gibt. Nun könnte man sagen, dass alle Geräte ihren Job gut machen, sprich Gas geben und Bremsen. Doch Unterschiede stellen sich schnell ein. Für mich liegen diese in der Ergonomie und im Design. In diesen Disziplinen können die Geräte von Petri+Lehr immer punkten.

Als ich mir vor vier Monaten einen neuen Audi A5 kaufte, starteten zeitgleich die ersten Multima®PRO Auslieferungen. Klar ließ ich mir sofort eines einbauen. Die Bedienung als Zug-Drück-Prinzip ist vertraut, daher wenig spektakulär. Funktional fiel sofort die sehr angenehme Leichtgängigkeit beim Gas geben auf.

Zu den großen Innovationen gehört jedoch die Optik, die sich in nahezu alle Fahrzeuginnenräume hervorragend integriert. In meinem sportlichen Coupé sieht das Multima®PRO stylisch und sehr wertig aus. Das Handbediengerät ist in der Frontalansicht sehr schlank und durch den „Knick“ verliert es jede statische und wuchtige Anmutung anderer Geräte. Auch der Standardgriff aus hochwertigem Kunststoff und Chrom ist zeitlos. Das extrem schmale Gerät wird allen größeren Fahrer*innen und auch denen, die das Auto ohne Handbediengerät fahren, sehr entgegenkommen. Wo wir gerade bei den „anderen“ Fahrer*innen sind: Durch die geknickte Form ergibt sich eine deutlich bessere Verstellbarkeit des Fahrersitzes nach vorne. Mit anderen Worten, kleinere Fahrer*innen können den Sitz so weit nach vorne verstellen, dass auch die Kleinste oder der Kleinste die Pedale sehr gut erreicht. Ein echter Mehrwert.

Ich ließ mir das Multima®PRO ganz in der Farbwelt des Audi S-Line Design individuell veredeln: schwarz beledert mit grauen Ziernähten. Wer wie ich ein Faible für das Besondere hat, wird sich jeden Tag an so einer Individualisierung erfreuen!

Nach rund 10.000 km und einem Fahrtraining im Audi Driving Center Neuburg ist der erste Gedanke: Das Gerät ist mir beim Fahren überhaupt nicht aufgefallen! Ich meine das absolut positiv. Und das, obwohl ich eine Einbauposition wählte, die nahe am Lenkrad ist, um mit der rechten Hand (zumindest zeitweise) einen Kontakt zum Lenkrad zu ermöglichen und den Ellbogen bequem auf der Mittelkonsole zu ablegen. Für mich entspannt das die Körperhaltung bei Stadtfahrten mit kleinen Gas- und Bremsbewegungen, verhilft bei schnellem Fahren zu einer guten Kontrolle beim Gas geben und einer guten, schnellen Betätigung und Dosierung der Bremse.

Kurz: das neue Multima®PRO – es passt!

Audi driving experience 2016