Ihre Ansprechpartner bei Petri+Lehr

Sie haben Fragen, Anregungen oder wollen sich nur informieren? Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Ihre Anliegen:

PETRI+LEHR KUNDENBERATER

Hans Widmann, Kundenberater bei Petri+Lehr
 

Hans Widmann (seit 2001 bei petri+Lehr)

Hans-Georg Widmann
t. 06074 72876-12
m. 0173 5196 315
hans.widmann [at] petri-lehr.de

Global denken und dabei lokal handeln, so möchte Hans Widmann tätig sein. Nach einigen Jahren als Speditionskaufmann in Chicago/USA lebend und arbeitend, kann er die technischen Raffinessen fast muttersprachlich auf Englisch erläutern. Er genießt den täglichen Kontakt zu den Petri+Lehr Kunden: „In jeder Beratung ein kleines Stück weiterhelfen, indem man Lösungen aufzeigt, das freut die Kunden - und mich.“ Klar ist ein Vertragsabschluss für einen langjährigen Vertriebler auch nicht unwichtig. Im Rhein-Main-Gebiet fährt der 60-Jährige Familienvater mit dem umgebauten Auto auch direkt zu den betroffenen Menschen. Wer also nicht zu Petri+Lehr kommen kann, da kommt Petri+Lehr zu ihr/ihm.

Pamela Sponheuer, Kundenberaterin bei Petri+Lehr
 

Pamela Sponheuer (seit 2015 bei petri+Lehr)

Pamela Sponheuer
t. 06074 72876-11
pamela.sponheuer [at] petri-lehr.de

Die Industriekauffrau ist begeisterte Autofahrerin, fährt lange Strecken im Urlaub oder trifft sich mit gleichgesinnten Autofans irgendwo in Deutschland. Beruflich ist sie bei Petri+Lehr angekommen. Hier fühlt sie sich richtig. Hier kann sie durch ihre Arbeit anderen die gleiche Freude, die sie selbst beim Autofahren empfindet ermöglichen. Ihr Spezialgebiet in der Beratung sind MS-Erkrankte; hier kennt sie sich aus, wie niemand sonst in der Branche. Ihre größte Freude ist das Grinsen im Gesicht der Kunden, wenn sie ihr ganz persönlich angepasstes Auto abholen.

Michael Dietrich, Kundenberater bei Petri+Lehr
 

Michael Dietrich (seit 2005 bei petri+Lehr)

Michael Dietrich
t. 06074 72876-25
michael.dietrich [at] petri-lehr.de

Der Industriekaufmann und –fachwirt liebt es die Kunden von Petri+Lehr in der gesamten Bandbreite, von der Produktberatung bis hin zum kompletten Umbau, zu beraten. Er freut sich nach jedem Umbau, wenn ein optimal angepasstes Fahrzeug an den Kunden übergeben wird. Für ihn ist die Arbeit ein ständiger Lernprozess: Jeder Mensch ist einzigartig und hat individuelle Bedürfnisse. Auch ist eine Fahrzeugumrüstung oftmals absolutes Neuland für die körperlich behinderten Menschen. Bei jedem Umbau muss eine neue, ganz individuelle Lösung gefunden werden, die gemeinsam mit den Betroffenen erarbeitet wird. Dann die direkten Absprachen mit der Werkstatt: Was können wir wie umsetzen? Technik und Vertrieb gehen hier Hand in Hand.

Technischer Vertriebsleiter

Andi Schubert
 

Andreas Schubert (seit 2014 bei petri+Lehr)

Andreas Schubert
t. 06074 72876-15
andreas.schubert [at] petri-lehr.de

Andreas Schubert vereint das, was vielen als unvereinbar scheint: Das technische Know-How mit dem kaufmännischen. Grundlage hierfür ist seine Doppelausbildung als Karosseriebaumechaniker und Groß- und Außenhandelskaufmann, ergänzt durch viele Jahre Erfahrung als Serviceberater, zuletzt bei Mercedes Benz. Die perfekte Voraussetzung für den Vertriebsleiterposten bei Petri+Lehr, den er seit 2016 inne hat. Gemeinsam mit seinem Team optimiert er die Vertriebsabläufe, um noch mehr Zeit für die Kunden zu gewinnen. In Dietzenbach zuhause radelt der Familienvater zwar täglich zur Arbeit, doch geerdet wird er immer wieder auf’s Neue durch die Vielfalt der Petri+Lehr Kunden. “Täglich verändere ich meine Sicht auf meine eigenen Wehwehchen und täglich bin ich ein Stückchen mehr dankbar.”

PETRI+LEHR technische leitung

Jens van Bürk, technischer Leiter bei Petri+Lehr
 

Jens van Bürk (seit 2001 bei Petri+LehR)

Jens van Bürk
t. 06074 72876-13
jens.vanbuerk [at] petri-lehr.de

Wenn man dem gelernten KFZ-Techniker-Meister zuhört, möchte man glauben, er bekam als Kind Benzin statt Muttermilch. Er lebt das Automobil. Die permanente Konfrontation mit allen Fahrzeugtypen und mit den neuesten Automobiltechnologien faszinieren ihn. Für ihn ist das eine ständige Weiterbildung und Herausforderung – und ein Traumjob für den jungen Vater. Ob seine kleine Tochter den Autos den Rang ablaufen wird? Bei Petri+Lehr ist Jens van Bürk technischer Leiter und zuständig für die elektronischen Erst-Einbauten und Entwicklungen, damit alles später in Serie perfekt läuft. Bei der Next Challenge begleitete Jens van Bürk Andi Kapfinger auf die Rennstrecke – ganz seine Welt. Denn seit 2009 ist er als Techniker fest im Team ‚rennwerk' auf dem Nürburgring aktiv.

ENTWICKLUNGS- UND FERTIGUNGSLEITung

Mitarbeiter ohne Porträt
 

Bernhard Knon (seit 2005 bei petri+lehr)

Bernhard Knon
t. 06074 72876-23
bernhard.knon [at] petri-lehr.de

In seiner Ausbildung standen Flugzeuge vor ihm, dann war er lange in der Airbagentwickung bevor er 2005 zu Petri+Lehr kam. Er suchte die Veränderung und fand die perfekte Aufgabe: Die Entwicklung. Seit 2009 ist er der Entwicklungs- und Fertigungsleiter bei Petri+Lehr und pflegt den regen fachlichen Austausch mit seinen Pendants in der Automobilindustrie und den Umrüstungsbetrieben und hört genau zu. Früher stieß der Alt-Hessenmeister im Mittelgewicht 120 kg, heute stösst er neue Produkte an. Der Familienvater von drei erwachsenen Kindern ist der kreative Kopf für die technischen Verbesserungen der Petri+Lehr Produkte. Und wenn dabei ein Patent herauskommt, ist er zu Recht stolz.

Petri+Lehr Werkstattleitung

Hartmann Werkstattleiter Petri+Lehr
 

klaus-peter Hartmann (seit 2006 bei petri+Lehr)

Klaus-Peter Hartmann
t. 06074 72876-27
klaus-peter.hartmann [at] petri-lehr.de

Der KFZ-Meister kam über seinen ehemals Auszubildenden Jens van Bürk zu Petri+Lehr. Hier sind die Aufgaben für ihn abwechslungsreicher als bei seinem vorigen Arbeitgeber BMW. Nur die gelernte Perfektion, auf die verzichtet er nicht. Er ist zuständig für die Planung in der Werkstatt, ob Wartungstermin, Annahme und Endkontrolle der Autos, oder für die Werkstatt-Mitarbeiter. Wenn Not am Mann, baut der 47-Jährige die Umbauten auch selbst ein. Die vielen persönlichen Kundenbindungen machen es ihm leicht, die Freude am (wieder) Autofahren mit den körperlich behinderten Menschen zu teilen. „Ich gehe abends zufrieden nach Hause, weil ich Menschen geholfen habe. Und es gefällt mir, Teil einer Traditionsfirma zu sein.“

NIEDERLASSUNGSLEITung

Jörg Federer, Niederlassungleiter Petri+Lehr
 

Jörg Federer (seit 2001 bei Petri+Lehr)

Jörg Federer
t. 06074 72876-26
m. 0173 2919 327
joerg.federer [at] petri-lehr.de

Als ehemaliger Außendienstler für Petri+Lehr kennt er sich bestens aus in der Branche. Als 2012 sein Vorgänger die Firma aus privaten Gründen verließ, war es die Chance für ihn. Obwohl, zuerst war es weniger Chance als Herausforderung, denn er musste das Unternehmen durch die Insolvenz führen. Seine Überzeugung, dass diese Arbeit von großer Wichtigkeit ist, half ihm dabei. „Es ist ein sinnstiftendes Thema, Menschen zurück zur selbstbestimmten Mobilität zu verhelfen.“ Mit der Übernahme durch die Kehrel AG verstärkte sich eine weitere Faszination: Die hauseigene Produktenwicklung und die Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Designern. „Da ist eine neue Welt bei uns eingezogen! Mit Design zu arbeiten war einer der besten Entscheidungen für Petri+Lehr.“ Für die Petri+Lehr Kunden hegt er große Bewunderung. Insbesondere die Einstellung, "was ist gut?" statt "was ist schlecht?" zu fragen, beeindruckt ihn immer wieder.