Personenbeförderung und Liftsysteme

Personentransport mit dem Rollstuhl im Fahrzeug

Rollstuhlrückhaltesystem Quick Secure

quick SECURE Rollstuhlhaltesystem

Für die sichere Befestigung Ihre Rollstuhls inkl. TÜV-Gutachten nach ISO 10542 und DIN 75078-2 ist das Quick Secure von Schnierle einfach perfekt.

 
AMF Futuresafe

FutureSafe

FutureSafe von AMF ist eine Kopf- und Rückenstütze für Rollifahrer*innen und in den zwei Ausführungen erhältlich: Zum Einen „FutureSafe mit Bodenhalterung“, vorwiegend für Pkw wie z.B. Volkswagen Caddy, Renault Kangoo, in denen ein Rollstuhl befördert wird, ausgelegt. Die Säule der Kopf- und Rückenstütze ist am Boden verankert. Zum anderen „FutureSafe mit Seitenwand“. Hier ist die Kopf- und Rückenstütze für Kleinbusse über Wandschienen im Fahrgastraum verschiebbar, was die individuelle Verschiebung der Kopf- und Rückenlehne ermöglicht.

 
Heckausschnitt mit Flexirampe

Heckausschnitt MIT FLEXIRAMPE

Schon die Standard-Ausführung bietet großräumigen Komfort und eine optimierte Mobilität, mit der Beförderung von einem Rollstuhlfahrer*in und bis zu drei weitere Personen inklusive Fahrer*in zu befördern. Beim Caddy Maxi® sind sogar fünf Personen plus Rollstuhlfahrer*in beförderbar. Der tieferliegende Boden wird hochwertig ausgekleidet und ist leicht zu reinigen. Die Auffahrrampe ist mit einer Gasdruckfeder versehen, welche das Hochklappen erleichtert. Zusätzlich wird ein Handentriegelungssystem verbaut.
Das Rollstuhl- und Personenrückhaltesystem beinhaltet elektrisch schaltbare Gurte. (4-Punkt-Rollstuhlbefestigung) sowie einen Schrägschulterautomatikgurt zum sicheren Transport des Rollstuhlfahrers.

Einfahrhöhe ca. 1475 mm
Einfachtiefe ca. 1560 mm
Einfahrbreite ca. 752 mm
Innenhöhe im Kopfbereich ca. 1450 mm

Kassettenlift

KassettenliftK90, K90 Active, K90 Active Plus

Kombiniert mit einer elektrischen Schiebetür am Fahrzeug (wie z.B. am Kleinbus) kann der Kassettenlift mit Hilfe einer Fernbedienung ausgefahren werden und erlaubt es dem Rollstuhlfahrer, ohne Probleme den Lift zu benutzen.

Dies funktioniert sogar dann reibungslos, wenn ein großer Elektro-Rollstuhl benutzt wird, denn der Lifter ist breit genug und hat eine Tragfähigkeit von 350kg. Der Einstieg kann seitlich und bei einigen Fahrzeugen auch hinten erfolgen.

Ob Selbst- oder Mitfahrer, ein Kassettenlift gibt dem Rollstuhlfahrer die Möglichkeit in ein Großraumfahrzeug hinein zu kommen, ohne dessen Innenraum zu verbauen. Platzsparend werden die K90 Lifte unter dem Fahrzeug montiert. Verschiedene Plattformgrößen und Traglasten ermöglichen eine Auswahl entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse. In Kombination mit speziellen Sitzkonsolen und Fahrhilfen, können Aktivfahrerkonzepte umgesetzt werden, um auch Personen ein Selbstfahren zu ermöglichen, bei denen ein Umsetzen in einen PKW nicht möglich ist. Für Familie und Hobby ist außerdem noch viel Platz.

Kassettenlift
Kassettenlift
 
Transporter- und PKW Rampe

Transporter- und Pkw-Rampen

Die Transporter-, PKW- und Anlege-Rampen zeichnen sich durch besonders einfache Handhabung aus. Je nach Kundenwunsch und Anforderung sind starre, Falt- und Teleskop-Rampen in unterschiedlichen Größen erhältlich.

 
Kraftknoten Rollstuhlsicherung

Kraftknoten-RollstuhLSICHERUNG SYSTEM

Das Kraftknotensystem wird direkt am Rollstuhl montiert und garantiert eine schnelle und sichere Befestigung in Fahrzeugen für die Beförderung von Rollstuhlfahrern.

Die Kraftknoten stabilisieren den Rollstuhl entscheidend in seiner Konstruktion bei Auffahrunfällen und ein falsches Befestigen des Rollstuhls im Fahrzeug ist ausgeschlossen. Ein Beckengurt gehört zum Kraftknotensystem und sichert den Rollstuhlfahrer zusammen mit den Spannretraktoren und dem Schulterschräggurt anatomisch richtig am Fahrzeugboden.

Das Kraftknoten-System besteht aus zwei hinteren und zwei vorderen Kraftknoten-Punkten mit jeweils einer genormten Schlosszunge für den Spannretraktor- oder Schlaufengurt. Der fest montierte und längenverstellbare Beckengurt mit integrierter Schlosszunge für den Schulterschräggurt ist ein fester Bestandteil des Kraftknotensystems.