Umrüstungen - ganz besondere Beispiele aus der Petri+Lehr Werkstatt

Fahrzeugumrüstung in Dietzenbach | Fahrhilfen im Raum Frankfurt | Handicap Autoanpassung

Ullis Traumauto

Petri+Lehr Kundenprojekte

Als leidenschaftlicher Auto- und Opel-Fan ist Ulli flexibel: Aus der väterlichen Opel-Vertretung steht noch ein Monza GSE von 1984 in der Garage; das Alltägliche erledigt Ulli mit einem BMW 123d Coupé und jetzt sieht man ihn nur noch in dem neu erworbenen Mustang Cabrio – perfekt, um den Sommer zu geniessen. Für die Umbauten, es ist immer ein BG links, kommt Ulli natürlich zu Petri+Lehr. Herman Sonderhüsken hat Ulli für uns besucht - lesen Sie den gesamten Text hier.

Eine Mustangliebe in rot.

 

Showcar Excalibur

Petri+Lehr Kundenprojekte

Unsere Werkstatt wandelte sich zum Museum, denn ein extrem seltener Gast fand den Weg aus dem entfernten Süden zu uns, ein Excalibur. Die Luxuskarosse wurde ursprünglich 1963 als Showcar für Studebaker von dem Designberater Brooks Stevens konzipiert. Doch wider Erwarten wollte Studebaker die majestätische Replica nicht ausstellen. Die Messe jedoch schon. Der Erfolg war so groß, dass ein neues Unternehmen für den Nachbau von Oldtimern entstand, die heute selbst Oldtimer sind.

Zum Leidwesen unserer Mechaniker ist auch die Technik amerikanisch. So blinkt das Bremslicht und zeigt gleichzeitig dauerhaft das Bremsen an - wie soll das der MFD Touch verstehen? Der Türwinkel ist nicht weit zu öffnen, die Lenksäulenverkleidung ließ den Verbau der Blinkerrückstellung nicht zu, um nur einige Hindernisse für den Umbau zu nennen. Es war so mancher Fluch in der Werkstatt zu hören. "Sehr herausfordernd, aber erfolgreich geschafft und der Kunde ist höchst zufrieden." grinst unser Techniker Tristan Cresswell bei der Übergabe. Petri+Lehr wäre nicht Petri+Lehr, wenn unsere Techniker keine Lösungen fänden: Mit dem MFD Touch kann nämlich noch eine Funktion mehr bedient werden, die das Fahrzeug selbst sonst gar nicht hätte: die Lichthupe. Wer sagt 's denn!

Das Dröhnen der Motoren ...

 

Porsche 911 Targa 4

Petri+Lehr Entwicklung nach Kundenwunsch

Immer mal wieder findet ein außergewöhnliches Auto den Weg in unsere Werkstatt. Dieses Mal ist es ein Porsche 911 Targa 4 ganz in schwarz, passend zu unseren Corporate Design und unseren Produkten. Aufgebockt wird dem edlen Automobil – hier passt die Abkürzung Auto einfach nicht mehr – das Lenkrad ausgebaut, um es später verändert wieder einzubauen. Der MFD TOUCH mit FSG-CAN-Bus Elektronik, in einer integrierten Lenkradhalterung (Sonderentwicklung ohne Schellen am Lenkradkranz), wird in Zukunft dem Fahrzeughalter Gänsehaut, Adrenalin und unvergesslichen Fahrspaß ermöglichen. Ein Traum wird wahr: Porsche fahren.
Der stolze Fahrzeughalter erlitt bei einen Autounfall einen Plexusabriss. Schon bei der notwendigen Fahrschulausbildung entschied er sich für Petri+Lehr Produkte und freut sich, jetzt wieder selbstbestimmt mobil zu sein. „Ich findet es eine tolle Sache, dass Petri+Lehr mir und vielen anderen dies mit den Entwicklungen ermöglicht."

In jedem Fall mobil – auch im Porsche Targa.